A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

SeneCura Gratkorn: Spannender Ausflug zur Papierfabrik

2018-05-25T14:27:53 25.05.2018 | Steiermark |
Im Rahmen der Aktion „Jahreswunsch“ werden den Bewohnerinnen und Bewohnern der SeneCura Sozialzentren immer wieder Herzenswünsche erfüllt. Für drei Senioren aus dem SeneCura Sozialzentrum Gratkorn ging es daher in die Papierfabrik „Sappi“, in der sie früher gearbeitet haben. Gemeinsam mit sieben weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern, einem Angehörigen und fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekamen sie eine Sonderführung durch das Werk und konnten sich im Anschluss mit den Lehrlingen treffen.

Jahrzehntelang arbeiteten die Bewohner Fritz Fellner, Harald Gehert und Franz Kupfer aus dem SeneCura Sozialzentrums Gratkorn in der Papierfabrik Sappi. Viele schöne Erinnerungen verbinden sie mit diesem Ort, darum wünschten sie sich, der ehemaligen Arbeitsstätte einen Besuch abzustatten. Gemeinsam mit dem Betriebsrat des Unternehmens wurde ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Neben den drei Senioren waren auch sieben weitere Bewohner/innen, ein Angehöriger sowie fünf Mitarbeiter/innen des SeneCura Sozialzentrums Gratkorn bei der Führung dabei. Gespannt wurde die Gruppe über das Werksgelände geführt und erfuhr dabei, wie sich das Unternehmen als einer der größten Arbeitsgeber Gratkorns über die Jahre verändert hat. Die Lehrlinge unterstützten bei der Werksführung und erzählten spannende Geschichten rund um ihren Arbeitsalltag. „Es ist schon sehr spannend, wie sich die Arbeitsweise verändert hat und welche neuen Maschinen heute im Einsatz sind. Davon konnte man damals nur träumen“, meint Gottfried Fellner, Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Gratkorn.

Exklusive Führung und spannende Einblicke
Zum Abschluss der Sonderführung besuchten die Seniorinnen und Senioren die damalige Arbeitsstätte der drei Bewohner – die Werkstatt. Freudig erzählten sie von ihrer Lehrzeit, ihren Arbeitsaufgaben und lustigen Betriebsausflügen. „In einer Generation, in der viele Menschen die Lehre bei einem Unternehmen anfingen und dort bis zur Pension geblieben sind, hat der Arbeitsplatz eine enorme Bedeutung. Es freut mich, dass wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gemeinsam mit dem Betriebsrat von Sappi eine Reise in die Vergangenheit ermöglichen konnten“, so Patrick Helmer, Leiter des SeneCura Sozialzentrums Gratkorn.

2019-03-18T11:36:30

Fotos

Bildtext

Die Bewohner/innen genossen ihren Jahreswunsch in vollen Zügen.

Bildtext

Der rege Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Sappi freute alle sehr.

Bildtext

Die Betriebsräte und der Personalchef der Firma Sappi empfingen die Bewohner/innen herzlich.

Bildtext

Die großen Maschinen im Werk imponierten Bewohnerin Frieda Englbrecht.

Bilder kostenfrei, Copyright: SeneCura (soweit nicht anders angegeben)